Nadja Kopeinig-Goretschnig
Nadja Kopeinig-Goretschnig auf Facebook
Nadja Kopeinig-Goretschnig RSS Feed abonieren!
525true dots bottomright 300true true 1500none
  • 5000 fade true 60 bottom 100
    Nadja 1
  • 5000 fade true 60 bottom 100
    Slide2
  • 5000 fade true 60 bottom 100
    Slide3

Fragen

Wie häufig gehe ich in die Therapie?Wie lange dauert eine Psychotherapie kopeinig klagenfurt
Wie lange dauert eine Psychotherapie?
Wann brauche ich Psychotherapie?
Was ist die Systemische Psychotherapie?
Muss ich etwas zur Psychotherapie beitragen?
Welche Beiträge sind zum Gelingen einer Psychotherapie hilfreich?
Warum die Systemische Familientherapie?

Wie häufig gehe ich in die Therapie?

Die Intervalle besprechen wir in unserem Erstgespräch. Wobei sich für mich in der Praxis gezeigt hat, dass zu Beginn wöchentliche Termine sinnvoll sind, da das Kennenlernen und aufeinander Einstellen schneller passieren kann.

[top]

Wie lange dauert eine Psychotherapie?

Das ist ganz unterschiedlich. Es kann sich um einige Wochen, wie Monate aber auch um ein Jahr handeln. Das ist abhängig von der Grundproblematik mit der Sie zu mir kommen und läßt sich allgemein schwer beantworten.

[top]

Wann brauche ich Psychotherapie?

Sie gehen in Psychotherapie wenn Sie sich mit einem Thema besonders beschäftigen möchten und vielleicht an einem Punkt angekommen sind wo Sie nicht so recht wissen, wie Sie – alleine – weiter tun können. Sie holen sich Unterstützung im therapeutischen Gespräch, wenn Sie sich in einer Art Lebenskrise befinden, sich niedergeschlagen fühlen und Zuspruch brauchen und jemanden suchen, der Sie versteht. Sie möchten Selbsterfahrung machen, weil Sie sich immer wieder in den gleichen Mustern wieder finden, zum Beispiel was Ihre Partnerschaft betrifft….
Siehe auch: mit welchen Schwierigkeiten kann ich kommen?

[top]

Was ist die Systemische Psychotherapie?

Die Systemische Familientherapie geht davon aus, dass wir in verschiedenen Systemen leben. Wir beeinflussen die Systeme sowie wir von ihnen beeinflusst werden. Auf diese Prozesse schauen wir genauer, denn wir werden beeinflusst von unserer Umwelt und nehmen oft Haltungen dadurch ein, die nicht hilfreich sind für uns oder sogar krank machend sein können.

Außerdem arbeiten wir Systemiker mit dem Fokus unserer Ressourcen. Wir achten besonders auf Stärken und Ressourcen und unterstützen Sie, diese auch wieder einzusetzen. Denn oftmals vergessen wir unser Können in krisenhaften Zeiten. Prinzipiell gehen wir respektvoll, wertfrei und offenen auf Menschen zu, um Sie dabei zu unterstützen, sobald wie möglich wieder ein lebenswertes Leben zu führen.

[top]

Muss ich etwas zur Psychotherapie beitragen?

Die psychotherapeutischen Termine können Sie nutzen, um sich mit Ihnen selbst zu beschäftigen. Sie haben hier Platz, über Ihre Gefühle zu reden, Verunsicherungen, Verwirrungen oder Schwierigkeiten, mit denen Sie sich beschäftigen. Ich alleine kann nicht hilfreich sein. Ich brauche dazu Ihre Mitarbeit. Leider –oder zum Glück kann ich nicht mit vorgefertigten Rezepten dienen!

[top]

Welche Beiträge sind zum Gelingen einer Psychotherapie hilfreich?

Beitrag des Therapeuten: Offenheit und Zuhören gibt Ihnen die Möglichkeit, Passiertes zu erzählen und Gedanken auszusprechen. Meine Fragen, die ich Ihnen stelle, können neue Sichtweisen und Einstellungen eröffnen, die Ihnen helfen, einen besseren Umgang mit Ihren wichtigen Themen zu finden.

Beitrag des Klienten: Der Wunsch nach Veränderung der derzeitigen Situation

[top]

Warum die Systemische Familientherapie?

Es sind in Österreich viele Psychotherapeutische Richtungen anerkannt. Rein wissenschaftlich konnte nicht erwiesen werden, dass die eine oder andere Richtung für ein bestimmtes Problem die richtige wäre. Die Systemische Familientherapie betrachtet aber besonders das soziale Umfeld des Klienten und achtet besonders auf die Ressourcen die ein Klient mitbringt.

[top]